Pflanzen-Blog

Kokobaya alles rund um Pflanzen, Blumen, Bäume und Sträucher…

Leberblümchen (Hepatica nobilis)

| Keine Kommentare

leberblümchenLeberblümchen breiten betreits im Frühjahr mit anderenen früh blühenden Stauden ihren attraktiven Blütenteppich aus. Bereits ab März leuchten die blauen Blüten des Leberblümchens.

Die langgestielten Blüten mit sechs bis neun gleich gestalteten Blütenblättern und weißen Staubgefäßen haben einen Durchmesser von 15 bis 30 mm.

Die Blätter vom Leberblümchen sind dunkelgrün, matt und lederig und werden erst gegen Ende der Blütezeit gebildet. Sie erinnern im Umriß an eine menschliche Leber.

Das Leberblümchen liebt gut durchlässigen humusreichen Boden und Halbschatten, am liebsten unter Bäumen. Es erreicht eine Höhe von ungefähr 10-20cm.

Übrigens das Leberblümchen steht unter Naturschutz und darf deshalb weder gepflückt noch ausgegraben werden. Auch ist es leicht giftig!

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Powered by Yahoo! Answers